Projekt des ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen erhält Fördermittel

Wie der Mitteldeutsche Rundfunk in seinen Regionalnachrichten für den Raum Dresden (9.11.2018) mitteilt, erhält der ASB Ortsverband in Neustadt in Sachsen einen Fördermittelbescheid von fast 120.000 Euro. Mit dieser Geldsumme sollen zwei Teilzeitstellen für ein Projekt zum Thema Demenz ermöglicht werden. Anliegen ist es, durch geeignete Fachkräfte zwischen an Demenz Erkrankten und ihren Mitmenschen nachhaltige „Brücken" zu bauen. Dazu gehören Schulungen für ausgewählte Zielgruppen und die Sensi...
Weiterlesen

Da bin ich! Eine musikalische Reise durch die Bilderwelt Camaros

Ein Angebot inklusiver Kunstvermittlung mit handgemachter Musik gibt es zur Sonderausstellung "Alexander Camaro und Breslau - Eine Hommage" im Schlesischen Museum zu Görlitz am 13.11. und 4.12.2018 sowie am 8.1., 26.2. und 5.3.2019 von 10:00-11:30 Uhr.Diese kulturelle Teilhabe wird gefördert durch die Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. und dem Landkreis Görlitz.Mit dem Harlekinruf "Da bin ich!" und einem "Hereinspaziert" des Zirkusdirektors werden Menschen mit und ohne Demenz sowie ihr...
Weiterlesen

Save the Date

Eine Tagung zu "Architektur für Menschen mit Demenz: Konzepte für das Krankenhaus und den Übergang in die Häuslichkeit" findet am 7. Mai 2019 in der JohannStadthalle Dresden statt.Die Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. beteiligt sich an dieser Veranstaltung mit Technischer Universität Dresden und dem Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V., denn die Anzahl an Menschen mit Demenz, die in Krankenhäusern behandelt werden, wächst. Wie gut die Versorgung gelingen kann, wird auch maßge...
Weiterlesen

Kultur auf Rezept in Montréal

Kai Clement vom Deutschlandfunk Kultur blickt mit seinem Beitrag „Montreal verschreibt Museumsbesuche“ vom 1. November 2018 nach Kanada. Hier gibt es neuerdings Tickets für das Montrealer Museum für Schöne Künste auf Rezept. Hélène Boyer, Vizepräsidentin der kanadischen Ärztevereinigung ist überzeugt, dass bei Museumsbesuchen vermehrt Glückshormone ausgeschüttet werden.In dem Radiobeitrag sagt sie: „Der Besuch eines Museums ist ein Halt, eine Belohnung, ein Zuspruch. Und eine Möglichkeit...
Weiterlesen

Handgewebte Erinnerungsbücher für Demenzerkrankte

Der Fernsehsender „rbb“ strahlte einen Beitrag zu einem Designprojekt für Demenzerkrankte im Ländermagazin „rbbUm6“ am 27. Oktober 2018 aus.Textildesignerin Theresa-Marleen Weiß erstellte während ihrer Abschlussarbeit im erzgebirgischen Schneeberg vier handgewebte Erinnerungsbücher für Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Die handgearbeiteten Bücher enthalten Materialien und Gegenstände, welche die Erkrankten an frühere Zeiten erinnern und somit der Erinnerungs- und Selbsterhaltungstherapi...
Weiterlesen

Workshop „Miteinander reden – Kommunikation für Selbsthilfegruppenleiter“

Am 27. Okotber 2018 fand in den Räumen der Akademie für Palliativ- und Hospizarbeit in Dresden der diesjährige Workshop „Miteinander reden – Kommunikation für Selbsthilfegruppenleiter“ statt. Frau Gärtner, Referentin dieser Veranstaltung, in ihrer Funktion als Kommunikationstrainerin unterwegs, reiste aus Halle/Saale an, um diesen Tag mit den TeilnehmerInnen zu gestalten und zu moderieren.Es war ein sehr gefüllter Tag, mit regen offenen und informativen Gesprächen. Wir danken den Teilnehmend...
Weiterlesen

Roboter „Emma“ besucht Pflegezentrum in Weimar

Roboter „Emma“ und sein Entwickler Hannes Eilers waren beim 10. Kongress der Alzheimer Gesellschaft in Weimar zu Gast bei der Podiumsdiskussion „Alexa, schick mir Pepper – ich will duschen! Pro und contra Künstliche Intelligenz“. Im Anschluss waren beide Protagonisten von Kerstin Bloch, Leiterin des Caritas-Altenpflegezentrums „St. Raphael“, eingeladen sie und ihre Bewohner*innen zu besuchen. An beiden Orten wurde die Digitalisierung in Pflegeberufen und deren Möglichkeiten besprochen.Das Te...
Weiterlesen

Aufruf: Forschungsprojekt sucht Interviewpartner

Studierende des Masterstudiengangs Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg untersuchen in einem Forschungsprojekt die sprachliche Verständlichkeit des ICECAP-O. Das ist ein Fragebogen zur Erfassung von Lebensqualität von Menschen mit Demenz. Solche Fragebögen, wie der ICECAP-O sind wichtig, um beispielsweise Aussagen über den Nutzen von Unterstützungsangeboten für ältere Menschen treffen zu können. Er wurde ursprünglich in englischer Sprache entwick...
Weiterlesen

Erste Woche der pflegenden Angehörigen

Staatsministerin Barbara Klepsch lädt mit einem Grußwort zur ersten „Woche der pflegenden Angehörigen“ Ende November an vier Orte im Freistaat Sachsen ein. Es werden immerhin mehr als 100.000 Pflegebedürftige zur Zeit daheim gepflegt. Deren pflegende Angehörige, ehrenamtliche und professionelle Helfer bei der häuslichen Pflege verdienen allen Respekt und Wertschätzung in ihrer gesellschaftlich wichtigen Aufgabe. Sie sollen an vier wechselnden Orten vom 26.11. bis 29.11.2018 im Mittelpunkt stehe...
Weiterlesen

Ein Duft- und Sinnesgarten für Demenzerkrankte

Das Pflegeheim „Gut Förstel“ in Langenberg hat einen Duft- und Sinnesgarten eingerichtet. Hier können Demenzkranke Verweilen und sich Beschäftigen. Ein Rundweg führt gut durchdacht die Bewohner an den Ausgangspunkt zurück, wie die Freie Presse auf ihrer Internetseite am 6. Oktober 2018 schreibt. Ein Hochbeet lädt ein, aktiv zu werden. Hausleiter Michael Eisenberg will mit frischer Luft und Bewegung Lebensqualität für seine zwölf Heimbewohner mit Demenz gewährleisten. Daher haben er und sein Team...
Weiterlesen